GirlsPower

Den Übergang unserer Töchter ins Frausein sinnvoll gestalten.

Unser Leben besteht aus vielen Lebensabschnitten und Übergängen. Wir werden geboren, werden zu Kindern, zu Jugendlichen, zu Erwachsenen, werden vielleicht Eltern, dann Großeltern und schließlich zu den Ältesten der Gemeinschaft, um hoffentlich mit großer Erfüllung und Freude den Lebenszyklus zu beenden.

 

Jeder Lebensabschnitt hat in diesem Zyklus seine eigenen Qualitäten, die sich u.a. in der Entwicklung des Körpers, den Bedürfnissen, den Gefühlen, dem Denken und dem Handeln widerspiegeln .

 

Einer der wichtigsten Übergänge ist die Pubertät, der Übergang vom Kind zum Erwachsensein. Auf jeder Ebene des Menschen geschehen riesige Veränderungen. Der Körper wird komplett umgebaut, das Gehirn reseted, das Hormonsystem spielt verrückt, die Emotionen erproben sich in neuen Dimensionen und das Selbstwertgefühl erlebt neue Höhen und Tiefen. Das Sozialverhalten wird vertieft und die Ablösung von den Eltern steht an. Das bedeutet: alles bis jetzt Gekannte gerät ins Schwanken.

 

Unsere Mädchen leben heutzutage in einer Zeit, die wenig Raum für weibliche Attribute, wie Zartheit, Intuition, Hilfsbereitschaft, Gefühle, Blick für ganzheitliche Zusammenhänge, Integration, Weichheit, Sinnlichkeit und Natürlichkeit gibt. Ihr Leben ist geprägt von Leistungsdruck, Schönheitsidealen, Konkurrenz, Machtkämpfen und Erwartungen. Sie sollen stets funktionieren und leben in einem System, das konstante Anforderungen an sie stellt, obwohl ihr Wohlergehen in zyklische Zusammenhänge eingebettet ist.

Lasst uns unsere Töchter zu kraftvollen Frauen begleiten, die mit sich und ihrer Weiblichkeit verbunden sind und sich liebevoll und ganzheitlich entfalten können!

Eines der einschneidendsten Veränderungen im Leben eines Mädchens stellt der Eintritt der Monatsblutung dar. Hier werden die ersten Weichen gestellt, wie unsere Töchter das Frausein wahrnehmen und bewerten. Wir als Mütter spielen dabei als Vorbild eine große Rolle.

 

In unserer Gesellschaft stellt dieses Thema leider immer noch ein Tabuthema dar. Es gibt kein Fest - die Mädchen lernen, dass die Menstruation unwichtig, sogar mit Scham besetzt und mit Schmerzen verbunden ist und dass Frausein doof ist.

 

Viele Frauen leben diese Einstellung ihr ganzes Leben lang und unterdrücken damit einen Teil ihrer Weiblichkeit. Das hat wiederum große Einflüsse auf unsere Gesellschaft, welche unsere weibliche Energie unbedingt braucht, um wieder in Balance zu kommen.

 

Eigentlich sollte es so sein, dass wir zusammen mit unseren Töchtern diese großartige Veränderung feiern. Stellt das Blut doch unsere Lebenskraft dar und zeigt, dass wir Frauen in der Lage sind, neues Leben zu schenken, was einfach wundervoll ist. 

 

In meinem Ratgeber möchte ich Dir viele Impulse geben, wie Du diesen Übergang mit Deiner Tochter gebührend feiern kannst, liebevoll und achtsam. Du findest viele Ideen, wie Du dieses ganz besondere Ereignis sinnvoll gestalten kannst, von der Deko, über Vorschläge zu Getränken und Speisen, bis zu den Geschenkideen :-)

Blick ins Buch:

Handbuch: Impulse Für den Übergang Deiner Tochter ins Frausein

Du erhältst einen wertvollen Ratgeber in DINA 4, gebunden mit Spiralbindung, 30 Seiten.

Wertvoller Ratgeber in DINA 4, gebunden mit Spiralbindung, 30 Seiten.

23,00 €

  • verfügbar
  • 2 - 3 Werktage Lieferzeit